Zum Inhalt springen


Comic Blog


Freitag, 27. Oktober 2017

STAR WARS – DOKTOR APHRA

Filed under: SciFi — Michael um 17:27

STAR WARS - DOKTOR APHRAAuf FULAN RO ist es APHRA wieder einmal gelungen, ein begehrtes Artefakt an sich zu bringen. Damit hat sie TRIPLE-ZERO um seinen Gewinn gebracht, hatte er doch gegen seinen Kollegen BEETEE gewettet, die Archäologin werde es diesmal nicht zurück schaffen. Vom gleichen Schlag wie ihre Droiden macht sich die junge Frau weiter keine Gedanken über Todeswetten. In ihrem Leben ist irgendwie alles nur Mord und Totschlag. Mit allem anderen hat sie abgeschlossen. Bis ihr Vater auftaucht und er sie überreden kann, ein höheres Ziel ins Auge zu fassen …

Man denke sich, es wäre etwas anders gelaufen bei der Erschaffung der klassischen STAR-WARS-Helden. HAN SOLO wäre etwas schurkischer geworden. CHEWBACCA wäre ein brutaler und schießwütiger Söldner. Und natürlich C-3PO und R2-D2, die beiden Droiden, wären zu mörderischen Spießgesellen geworden, unabhängige psychopathische Killer. Kaum denkbar. Aber im Universum des Kriegs der Sterne ist vieles möglich. Natürlich auch Verbrecher, Stichwort SCHWARZE SONNE.

DOKTOR APHRA schlägt diesen Bogen zu einer scheinbaren Unsympathin. Sie ist eine Mixtur aus HAN SOLO und LARA CROFT, ihres Zeichens ehemalige Mitarbeitern von DARTH VADER und nun wieder selbstständig tätig als Archäologin. Ihr Wookie-Partner BLACK KRRSANTAN ist eine regelrechte Einmannarmee. Ihre Droiden TRIPLE-ZERO und BEETEE sind skrupellose Mörder. Wer sich diesem Gespann in den Weg stellt, ist praktisch schon tot. Autor KIERON GILLEN hat eigentlich nichts vergessen, um diese Antiheldin in das komplette Gegenteil dessen zu verwandeln, was die Fans an ihren STAR-WARS-Helden von der hellen Seite lieb gewonnen haben. Und klar, natürlich ist DOKTOR APHRA im Zeichen comicaler Modernisierung auch homosexuell und steht auf Frauen.

Anders, aber verdammt gut und innerhalb des STAR-WARS-Universums eine echte Überraschung! Durch HAN SOLO weiß der Fan, dass die Halunken nicht immer ganz schlecht sind. Immerhin zeigte sein allererster Auftritt, wie er sich gegen Kopfgeldjäger durchzusetzen wusste. Ein Blasterschuss und die Sache war erledigt, kaltblütig, mit einem coolen Spruch auf den Lippen. Niemand in der CANTINA in MOS EISLEY nahm von dem Vorfall lange Notiz. In ähnlichen Gefilden bewegt sich auch DOKTOR APHRA, deren Doktortitel übrigens auf wackeligen Füßen steht (nicht wegen eines Plagiats, nein, nein).

Mit DOKTOR APHRA hat Autor KIERON GILLEN eine feine Umkehrung bisheriger Spielregeln geschaffen. Die dunkle Seite war stets stark in den Geschichten, ihre Antihelden sind über kurz oder lang zu Helden der Fans geworden. Kopfgeldjäger, Sith, Auftragsmörder, Halunken, Söldner, Schmuggler … Das STAR-WARS-Universum gestattete den meisten doch noch einen weißen Fleck, der einen Zugang ermöglichte. Hier ist es APHRAS Vater, der einer alten JEDI-Legende, den ORDU ASPECTU hinterher jagt. In Zeiten, in denen der erste TODESSTERN bei YAVIN 4 von den Rebellen zerstört wurde, ist die Hatz nach allem, was mit JEDI zu tun hat, eine verflixt schlechte Idee. Und dieser Konsequenz setzt KIERON GILLEN seine Helden nonstop aus.

APHRAS Gegner ist CAPTAIN TOLVAN. Sie dient einmal mehr als Beweis dafür, wie leicht es ist, in imperiale Ungnade zu fallen. Grafisch gehört sie zu den Paradebeispielen von KEV WALKERS fragiler Gestaltungsweise. Die Strichführung variiert nur zeitweilig, wenn nicht KEV WALKER selbst, sondern MARC DEERING zum Tuschestift greift. Wenn es im letzten Viertel zum Finale und zum Showdown kommt, wird es richtig beeindruckend. Hier herrscht eine regelrechte Geisterbahnatmosphäre. Die Tempelanlage sieht geradezu wie eine Konzeption für eine Spieleumsetzung aus, Löcher, die geradewegs in den Weltraum führen, inklusive.

Überaus spannend, abseits der üblichen Spuren von Rebellion und Schmuggel, eher mit ein wenig SCHATTEN-DES-IMPERIUMS-Atmosphäre. Klasse von KEV WALKER illustriert, mit einer tollen Cover-Galerie von KAMOME SHIRAHAMA. Uneingeschränkt für jeden STAR-WARS-Fan zu empfehlen. 🙂

STAR WARS, DOKTOR APHRA: Bei Amazon bestellen.
Oder bei Panini Comics.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.